VEST Spezialbrevet "Tauchsicherheit - Tauchrettung" (VEST Rescue Diver)

Preis: 250,- €

Zielsetzung

Der VEST Rescue Diver Kurs ist für ausgebildete Taucher geschaffen worden, die ihr Wissen und Fertigkeiten in bezug auf Kenntnisse über Unfallverhütung und Unfallmanagement beim Tauchsport weiterbilden wollen. Es soll erreicht werden, daß der Kursteilnehmer auftretende Gefahrensituationen erkennen kann und dementsprechende Maßnahmen zur Vermeidung von Unfällen einleiten kann. Weiter soll der Kursteilnehmer das gesamte Notfallmanagement beherrschen.

Voraussetzung

Tauchtauglichkeitsuntersuchung nicht älter als ein Jahr
Mindestalter 16 Jahre
VEST Open Water Bronce * oder gleichwertige vom VEST anerkannte Ausbildung
mindestens 25 Tauchgänge (Logbuch)

Theorie

Während der theoretischen Ausbildung werden folgende Themen behandelt:

Einführung, Kursdauer und Inhalte, benötigte Ausrüstung
Suchen und Bergen
Sicherheitsmaßnahmen
Tauchrettung
Rettungskette
Notfallkoffer
Unfallbericht

Praxis

In der praktischen Ausbildung wird die Tauchsicherheit, der Unfallverhütung und dem Unfallmanagement in den Mittelpunkt gesetzt. Die Themen, die behandelt werden, sind folgende:

  • Tauchgangsbesprechung
  • Notfallmanagement
  • Ansprechen und erläutern der Rettungskette

Prüfungsinhalte

In der Prüfung werden alle theoretischen und praktischen Teile der Ausbildung geprüft. In der Praxis wird der Kursteilnehmer in die Funktion des Gruppenleiters gesetzt, welcher für die Durchführung der Tauchgänge verantwortlich ist.

1. Prüfungstauchgang:    Kurstauchen, Gruppenführung, Maßnahmen zur Rettung eines in Panik geratenen Tauchers
2. Prüfungstauchgang:    Kurstauchen, Gruppeneinteilung, Gruppenführung, Suchen und Bergen eines bewußtlosen Tauchers, Notfallmanagement, dabei Schleppen eines Tauchers
3. Prüfungstauchgang:    Kurstauchen, Gruppeneinteilung, Gruppenführung, Erkennen verschiedener Symptome (Tiefenrausch, Wadenkrampf, Erschöpfung, etc.)
4. Prüfungstauchgang:    Bergen und Versorgen eines verunfallten Tauchers

Sonstiges

Nach Abschluß der Freiwasserausbildung erhält der Taucher eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an diesem Sonderbrevet.